das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

28.10.2016

Pirmin Jung gibt Kantonalpräsidium ab - CVP-Delegierte beschlossen Parolen für den 27. November

Die Delegierten der kantonalen CVP haben sich gestern Donnerstagabend im Zentrum St. Michael in Luzern getroffen, um zu den Abstimmungsvorlagen vom 27. November Stellung zu nehmen. Sie mussten zur Kenntnis nehmen, dass Kantonalpräsident Pirmin Jung nach viereinhalb Jahren zurücktritt.


18. Oktober 2015: die CVP trifft sich im «Lapin» in Luzern, um die Resultate der Eidgenössischen Wahlen entgegenzunehmen: In der Mitte: Kantonalpräsident Pirmin Jung (Eschenbach) zusammen mit (links) dem damaligen Grossstadtrat Thomas Gmür (Luzern) und Otmar Häfliger (Dagmersellen), der zum Wahlkampfteam der neugewählten Nationalrätin Andrea Gmür gehört hatte.

Bild: Herbert Fischer

Dies heisst es in einer Medienmitteilung von Kantonalsekretär Rico de Bona (siehe unter «Dateien»).


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:
Anzeige: 1 - 1 von 1.
 

Pirmin Meier aus Rickenbach

Samstag, 29.10.2016, 08:56 · Mail

Ich habe in Pirmin Jung, den Sohn meines Weggefährten Franz Jung, nicht nur einen Namensvetter geschätzt, auch einen Gesinnungsfreund. Die letzte Begegnung war der politische Aschermittwoch 2015 im Kurhaus Heiligkreuz im Entlebuch. Gerne hoffe ich, was nichtsdestotrotz als Hintergrund zu befürchten steht, dieser Rücktritt erfolge nicht aus Resignation über die Gesamtlage der Partei. Nirgends ist sie vergleichsweise noch so gesund wie im Kanton Luzern, während sie vielleicht in den Kantonen Aarau und Baselstadt allenfalls neu erfunden werden muss.

Pirmin Meier, Rickenbach

 
 
Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/