das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

12.09.2016

Mirjam Fries ist die geeignetste CVP-Stadträtin

Am nächsten Donnerstag (15. September 2016) nominieren die CVP-Mitglieder der Stadt Luzern ihre Kandidatin für den frei werdenden Sitz im Luzerner Stadtrat. Vier Frauen bewerben sich um die Nachfolge von Finanzdirektor Stefan Roth, welcher in den letzten Jahren die Finanzen der Stadt Luzern kompetent im Griff gehalten hat.


Wer also könnte für die CVP künftig diese Politik fortführen – und dennoch die Stadt weiterentwickeln? Für mich ist die Sache klar: Mirjam Fries (52) erfüllt wie keine andere Person die Kriterien, welche von der CVP Stadt Luzern für eine Kandidatur vorgesehen sind. 

Sie bringt alles mit, was es in diesem Amt braucht: Aufrichtigkeit, Durchhaltevermögen, Verlässlichkeit und vor allem viel, viel Fachkompetenz. 

Dass man bisher wenig von ihr spricht, ist auch ein Gütezeichen. Sie profiliert sich über ihre geleisteten Arbeiten und redet nicht gerne darüber.

Mirjam Fries ist einst in Littau aufgewachsen und lebt nun seit bald zwanzig Jahren im Obergütsch, mitten in der Stadt. Sie ist seit 2012 im Grossen Stadtrat, wo sie als eine beständige, verlässliche Politikerin mit klaren Positionen zu erleben ist. 

Wer die Lebensläufe der Kandidatinnen vergleicht, sieht schnell: Mirjam Fries ist ein Schwergewicht. Sie war oder ist international tätig, für Finanzen verantwortlich in der Privatwirtschaft und in öffentlich-rechtlichen Institutionen, strategisch und operativ bewandert, mit langer Führungserfahrung. Sie ist sich gewohnt, das Gespräch mit international tätigen Führungspersonen wie auch mit Bürgerinnen und Bürgern in der Stadt zu führen.

Falls die CVP am Donnerstag Mirjam Fries ins Rennen schickt, hat sie nicht nur eine Brückenbauerin und politisch weit herum bestens akzeptierte Frau auf den Schild gehoben, sondern auch die am höchsten qualifizierte Finanzfachfrau, welche zudem mit ihrer herzlichen Art auf Menschen zugehen kann.

Deshalb: Wer für eine wirtschaftlich starke, menschliche Stadt Luzern ist, der wählt Mirjam Fries.

Beat Krieger, alt CVP-Gemeinderat von Littau


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/