das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

26.04.2016

Gaby Müller gestorben

Letzten Freitag ist Rechtsanwältin Gaby Müller (48) an einer Hirnblutung gestorben. Dies berichten zentralplus.ch und die «NLZ». Sie war von 1997 bis 2005 grüne Kantonsrätin, seit 2000 zugleich Fraktionschefin.


Diese Aufnahme von Gaby Müller stammt aus dem Jahr 2003. Letzten Freitag ist sie im Alter von erst 48 Jahren einer Hirnblutung erlegen.

2005 trat sie zurück, um persönliche Mitarbeiterin der damaligen Regierungsrätin Yvonne Schärli zu werden. Wegen einer Hirnblutung musste sie diese Aufgabe 2012 abgeben. Davon erholte sie sich immerhin so gut, dass sie im Justizdepartement eine neue Aufgabe als wissenschaftliche Mitarbeiterin übernehmen konnte.

Gaby Müller war seit Jahren die Lebenspartnerin von Stadtrat Adrian Borgula.

Ihr erste Hirnblutung traf sie kurz vor der ersten Wahl Borgulas, der seinen Wahlkampf damals deswegen stark reduzierte, um sich intensiv um sie zu kümmern. Dennoch schaffte er seine Wahl auf Anhieb im ersten Wahlgang. Laut der Homepage der Grünen lässt er deswegen seinen Wahlkampf jetzt ruhen (siehe unter «Links»). 

Adrian Borgulas Wiederwahl im ersten Wahlgang gilt als so gut wie sicher.

Mit Gaby Müller ist eine hochrespektiere Persönlichkeit verschieden. Ihrem Lebenspartner Adrian Borgula, ihrer Familie und ihrem ganzen Umfeld gilt unser Mitgefühl.

Die Abschiedsfeier findet statt am Mittwoch, 4. Mai um 15.30h im Kirchensaal des MaiHof in Luzern (siehe unter «Dateien» die Todesanzeigen in der heutigen «NLZ»).

Herbert Fischer, Redaktor lu-wahlen.ch, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/