das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

25.07.2015

Der Rütlirapport 2015 hat begonnen: erste Bilder

Heute Samstag (25. Juli) haben beim KKL in Luzern um 9.30h das SGV-Flaggschiff Stadt Luzern und das MS Gotthard abgelegt. Ihr Ziel: das Rütli. Ihre Gäste: hunderte hoher und höchster Militärs sowie Gäste aus der Politik, darunter VBS-Chef Ueli Maurer. Ihr Thema: der Rütlirapport von General Guisan vor 75 Jahren, den nun der Rütlirapport 2015 ehren und geschichtlich verorten soll.


Beim Aufgang zum Oberdeck der «Stadt Luzern» erinnert eine Gedenktafel an den Rütlirapport vom 25. Juli 1940, als mittels eben dieses Dampfschiffes ....

.... General Henri Guisan die Armeelite auf die Wiege der Eidgenossenschaft befahl.

Bereits die Abfahrt der Gäste zum heutigen Rütlirapport war eine perfekte Inszenierung, mit viel Sinn auch für Traditionen und bodenständige Kultur.

Korpskommandant Dominique Andrey ist Chef Heer.

Gutgelaunt und auffällig locker: VBS-Chef und SVP-Bundesrat Ueli Maurer schmückte sich in den Nationalfarben.

Die grüne Waadtländer Staatsrätin Beatrice Métraux, die auf dem Rütli eine von mehreren Ansprachen halten wird.

Nicht allein ergraute oder gar kahle Häupter, sondern auch auffällig viele junge Kommandeure heutiger Formationen prägten das Bild des vielfältig zusammengesetzten Publikums dieses Gedenk-Events.

Der Zürcher SVP-Regierungsrat Ernst Stocker.

Armeechef und Korpskommandant André Blattmann (links) und Oberst Peter Tschantré, Vorstandsmitglied der SOG.

Bilder: Herbert Fischer

Hier folgen erste Bilder, die vor der Abfahrt um 09.30h entstanden sind. 

Siehe dazu fürs Erste unter «Links»: Die Medienmitteilung der Schweizerischen Offiziersgesellschaft (SOG), die diesen Event organisiert hat. Und - ebenfalls unter«Links» - den Bericht von tagesanzeiger.ch.

Und unter «Dateien»: Berichte von Deutschschweizer Printmedien über den Rütlirapport 2015.

(hrf)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/