das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

01.04.2015

FDP will SP aus der Regierung werfen, CVP unterstützt Winiker und Zopfi

Die Delegiertenversammlungen von FDP.Die Liberalen und CVP haben heute Abend ihre Empfehlungen für den zweiten Wahlgang für den Regierungsrat am 10. Mai abgegeben.


In Sempach beschloss die CVP, «die beiden Neuen» Paul Winiker (SVP) und Felicitas Zopfi (SP) zu unterstützen. Unter «Dateien»: Medienmitteilung der Partei.

Die Medienmitteilung der FDP.Die Liberalen zur DV heute in Willisau lautet wie folgt:

«Die FDP.Die Liberalen Luzern empfiehlt für den zweiten Wahlgang der Regierungsratswahlen vom 10. Mai 2015 Paul Winiker (SVP) und Marcel Schwerzmann (parteilos). Die Liberalen begründen die Empfehlung damit, dass auch nach diesen Wahlen die SVP zweitstärkste Kraft im Parlament bleibt und um weitere zwei Sitze gewachsen ist. Die SVP soll deshalb in die Regierung mit eingebunden werden. 

Die Empfehlung für Marcel Schwerzmann begründet die FDP.Die Liberalen Luzern damit, dass Marcel Schwerzmann in den vergangenen Jahren die bürgerliche Finanz- und Steuerpolitik mitgetragen hat. Die FDP.Die Liberalen Luzern steht grundsätzlich zur Konkordanz, die wichtigsten Kräften sollten in die Regierung mit eingebunden sein. Dies hat seine Grenzen. Nämlich dann, wenn die bürgerliche Finanz- und Steuerpolitik und somit das Wohl des Kantons laufend von linker Seite torpediert werden. Auch die zur Verfügung stehende Kandidatin löste mehrfach Kritik aus. Eine verantwortungsvolle, verlässliche Finanz- und Steuerpolitik werteten die Liberalen höher als die Konkordanz.»

(red)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/