das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

04.03.2015

Anonyme Aktionen sind verwerflich und der Demokratie unwürdig

Die FDP.Die Liberalen Luzern reagiert befremdet über die heute Mittwoch (4. März 2015) versandte Medienmitteilung und die Plakataktion eines anonymen Komitees zur Finanzpolitik des Kantons Luzern.


Die FDP steht zur Meinungsfreiheit. Anonyme Äusserungen sind aber verwerflich und der Schweizer Demokratie unwürdig. Zudem sind gemäss unseren Informationen Plakate teilweise ohne Bewilligungen und Einverständnis der Grundeigentümer aufgestellt worden. Die Liberalen fordern deshalb die Beteiligten auf, sich zu erkennen zu geben, damit ein politischer Diskurs erfolgen kann.

Die FDP.Die Liberalen Luzern hat sich in der Vergangenheit für gesunde Finanzen eingesetzt und wird sich auch künftig dafür stark machen. Entsprechend bilden die Finanzen ein Kernthema im Wahlkampf. Nur gesunde Finanzen können für gute Rahmenbedingungen für den Wirtschafts- und Wohnkanton Luzern sorgen.  

Gerade die aktuelle Wirtschaftssituation führt vor Augen, dass gute Rahmenbedingungen (zum Beispiel Steuern) für Unternehmen dringend notwendig sind. Damit schafft der Kanton Arbeitsplätze und sichert den Wohlstand. Die Liberalen wiesen wiederholt darauf hin, dass der Kanton kein Einnahmen- sondern ein Ausgabenproblem hat.  

Bis anhin zielten alle Bemühungen darauf ab, das stetige Wachstum zu bremsen. Es ist irreführend, das von den Liberalen geforderte langsamere Ausgabenwachstum mit Sparhysterie gleichzusetzen.

(Dies ist eine Medienmitteilung der FDP.Die Liberalen des Kantons Luzern)


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/