das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

28.02.2015

Der Abschied von Otti Gmür: Reden, Leute, Bilder (2)

Etwa 400 Personen haben sich heute Samstagnachmittag (28. Februar) in der Luzerner Maihofkirche eingefunden, um Otti Gmür die letzte Ehre zu erweisen. Die stimmige und würdige Feier zeigte mittels mehrerer Reden ein eindrückliches Gesamtbild dieser grossen Persönlichkeiten, die weit über ihre Kernthemen Architektur und Städtebau hinaus profiliert und pointiert auch zu anderen wichtigen Fragen der Zeit Stellung genommen hatte.


Altregierungsrat Heini Zemp (CVP/Luzern), Finanzdirektor des Kantons Luzern von 1983 bis 1995.

Bilder: Herbert Fischer

Otti Gmürs Bruder Hans Gmür (Luzern).

Armin Beeler, früher Lehrer für Didaktik und Methodik am städtischen Lehrerseminar Luzern, viele Jahre Präsident der Stiftung Kleintheater, Autor mehrerer Lehrmittel und Kabarettist.

Altgrossstadtrat Dominik Durrer (SP), stellvertretender Departementssekretär in der Justiz- und Sicherheitsdirektion des Kantons Luzern.

Gregor Schläpfer (links), ein Cousin von Otti Gmür, und Marc André Roth, pensionierter Lehrer an der Berufsschule Luzern, und Vater der beiden Stadtluzerner SP-Politiker David Roth (Kantonsrat) und Simon Roth (Grossstadtrat).

Claudia Stiefel (links) und Sabine Stiefel (rechts) sind Schwestern von Barbara Stiefel, die mit Otti Gmür verheiratet war.

Kurt Bieder war von 2000 bis 2012 Baudirektor und einziger FDP-Vertreter im Stadtrat von Luzern.

Grafiker Werner Vogel (Luzern) war mit Otti Gmür laut eigenem Bekunden «mindestens 40 Jahre, wenn nicht sogar länger» befreundet.

Unter «Dateien»: Was Otti Gmürs Bruder Max sagte. Und: die Rede von Otti Gmürs Berufskollege und Geschäftspartner Hans Lauber.

Siehe auch unter «In Verbindung stehende Artikel».


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/