das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

15.03.2014

Warum die «Libelle» als neue Quartierbeiz im Luzerner Maihof ein Erfolg wird

Ausnahmsweise Good news über die Luzerner Wirtshäuser: Das Maihofquartier erhält ab 20. Mai mit der «Libelle» endlich wieder eine Quartierbeiz. Getragen wird sie vom Schweizerischen Arbeiterhilfswerk Zentralschweiz (SAH). Geschäftsführerin wird eine bekannte und ausgewiesene Persönlichkeit.


Dessen Präsident ist Beat Däppeler. Er schreibt in den «SAH News», dem Mitglieder- und Gönnerbulletin des Hilfswerks: «Als Restaurationsbetrieb mit einem sozialen Auftrag öffnet die „Libelle“ ihre Türen im Mai 2014. Die namhafte Unterstützung einer Stiftung ermöglicht es dem SAH Zentralschweiz, an der Maihofstrasse 61 in Luzern in der ehemaligen Garage Macchi diesen Gastrobetrieb zu eröffnen».

Die «Libelle» biete 13 bis 17 erwerbslosen Menschen, die wirtschaftliche Sozialhilfe, eine IV-Rente oder Taggelder beziehen, Arbeitsplätze zur Integration. Und dies in den Bereichen Küche, Office oder Buffet. Weiter schreibt Beat Däppeler: «Im Restaurant ist ein innovatives, schmackhaftes und attraktives Angebot zum Essen und für Zwischendurch geplant. Eine Gartenterrasse lädt zum Verweilen ein. Die „Libelle“ ist sowohl Quartierrestaurant wie auch Treffpunkt zum Essen und Trinken in Luzern. Eine einladende Atmosphäre und Exzellentes aus Küche und Keller sollen Gäste aus dem gesamten Stadtgebiet anlocken.» 

Glücksfall Franziska Kramer

Auf solche Worte haben hunderte von «Maihöflern» seit Jahren gewartet. Denn spätestens, seit aus der legendären «Felsi» («Felsenegg») auf der «Passhöhe» (dem Schlossberg) ein Nobelrestaurant geworden ist und das «Vikti» («Viktoria») «ganz auf indisch macht», fehlt dem Quartier ein Treffpunkt, der diesen Namen verdient; zumal einer, der auch sonntags offen ist, was in der «Libelle» der Fall sein wird. Das «Maihöfli» hat sich als Quartierrestaurant längst abgemeldet und das «Cherry» hat es schon gar nie zu diesem begehrten Ruf gebracht.

Mit der «Libelle» schlägt das Schweizerische Arbeiterhilfswerk nun gleich mehrfach Pflöcke ein, die grosses Sympathiepotenzial haben und damit Erfolg versprechen. Erstens beseitigt es das allseits beklagte Defizit einer klassischen Beiz und damit eines Treffpunkts für jedwelche Schichten in dem ebenso vielfältigen wie lebendigen Quartier. Zweitens wird es auf Goodwill stossen, weil es als soziales Projekt Menschen hilft, die anderswo Mühe hätten Jobs zu finden und ihnen so den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt ermöglicht. Und drittens hat das SAH mit Franziska Kramer eine Geschäftsführerin gefunden, die als frühere Beizerin im «Widder» und im «Salue» beste Arbeit geleistet hat, sich grosser Popularität und eines entsprechenden Netzwerks erfreut. 

Die Voraussetzungen also könnten besser kaum sein und weit über die Gemarkungen des Maihofquartiers hinaus ist man gespannt auf den Start am 20. Mai; an diesem Tag allerdings nur für geladene Gäste. 

Herbert Fischer, Redaktor lu-wahlen.ch, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/