das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

12.12.2012

Warum sich drei CVP-GrossstadträtInnen für das Budget 2012 wehren

Sie haben es sicher auch gelesen, wie die SVP die Finanzen der Stadt Luzern sanieren will. Keine Steuererhöhung, dafür ein garantiertes Streichkonzert! Da stehen zwar noch vorweihnachtlich verlockend drei, vier Geschenkli bereit, die den Sparhammer verträglich machen sollten.


Genau gesagt etwa eine Million. Gerade wir von der CVP, die für die Familien einstehen,  lehnen diese Zückerchen ab. Was nämlich im Sparpaket der SVP steht, und dann effektiv weggeputzt wird, trifft letztlich die Familien viel stärker. 

Da ist die Streichung der Quartierbüros, deren Arbeit der Kinder- und Jugendarbeit und damit den Familien zugute kommt. 

Da werden Förderangebote für Kinder gestrichen, von welchen selbstverständlich  wieder die Familien profitieren. 

Da werden Beiträge an Kulturbetriebe gestrichen. Wer zahlt dann die höheren Eintrittsgebühren? Oder will die SVP gar, dass Kinder und Jugendliche gar keinen Zugang mehr zur Kultur wie Theater oder Konzerten haben? Man könnte es meinen, wenn man lesen muss, dass die SVP auch das Kinder- und Jugendparlament streichen will. Wo bleibt da der Beitrag zur Bewusstseinsförderung der nächsten Generation für unsere Demokratie? 

Wir können es drehen und wenden, wie wir wollen: Das 19 Millionen Sparpaket, wie immer es auch bepackt ist, hat fundamentale Auswirkungen, die letztlich die Familien und der Mittelstand über höhere Gebühren bezahlen müssen. Deshalb stehen wir von der CVP mit Überzeugung für eine moderate Steuererhöhung von rund 3% ein, gerade zur Entlastung der Familien.

Agnes Keller, CVP Grossstadträtin Littauerberg 

Mirjam Fries ,  CVP Grossstadträtin Obergütsch

Michael Zeier-Rast, CVP Grossstadtrat Sternmatt


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/