das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

04.12.2012

Peter «Aschi» Aschwanden bittet um Ja zum Budget 2013

Als Bürger unserer wunderschönen Stadt Luzern bin ich trotz Steuererhöhung für die Annahme des vorliegenden Budgets 2013.


Während 35 Jahren führte Peter Aschwanden (*1945) zusammen mit seiner Gattin Christine sein Sportartikel-Geschäft an der Pfistergasse 15 in Luzern. Er hat es inzwischen an Urs Dickerhoff verkauft, der es an die Burgerstrasse 22 gezügelt hat, wo dieses Bild entstand.

«Aschi» ist besonders in Fussballerkreisen sehr bekannt und beliebt. Er war Nationalliga-Schiedsrichter und präsidierte während sechs Jahren den Verband der Schiedsrichter. 1983, 1987 und 1991 ist er mit Glanzresultaten als FDP-Grossrat gewählt worden. 2010 kürten ihn die HörerInnen von Radio Pilatus zum «Rüüdigen Lozärner».

Bild: Herbert Fischer

Der Stadtrat bietet uns viele gute Leistungen. Ich erwähne insbesondere die Stadtgärtnerei, welche Luzern immer wieder verschönert und die Touristen ins Staunen versetzt.

Aber auch das Strasseninspektorat, das vor allem jetzt zu Beginn der Winterzeit unter Hochdruck begehbare Wege hervorzaubert, verdient den Dank der Bevölkerung; den Dank, der selbstverständlich auch ungezählte alle anderen - sichtbaren und unsichtbaren - «guten Geister» einschliesst.

Und da ja heute nichts mehr gratis zu haben ist, bin ich für die moderate Steuererhöhung um eine Zehntelseinheit und bitte deshalb die Stimmberechtigten, dem Voranschlag zuzustimmen und so dem Stadtrat und allen Mitarbeitenden der Stadt Luzern den Rücken zu zu stärken. 

Peter «Aschi» Aschwanden, alt FDP-Grossrat, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/