das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

21.09.2012

Der Abschied von Otto Stich (3 - mit Bildern): Die Rede von Zunftmeister Hans Zeltner

Otto Stich war Ehren-Zunftbruder der Magdalenen-Zunft Dornach. An der Trauerfeier zu seinen Ehren sprach ZUnftmeister Hans Zeltner.


Zunftmeister Hans Zeltner von der Magdalenen-Zunft Dornach würdigte den Ehren-Zünfter Otto Stich in herzlichen Worten.

Bilder: Herbert Fischer

Die Zunft bot zudem ihre historische Gruppe auf, die an die Schlacht von Dornach erinnert.

Auch andere Dornacher Vereine ehrten ihren hochgeschätzten und zugleich über sein eigenes Lager hinaus populären Mitbürger, früheren Ammann und Gemeindepräsidenten.

Ein erfülltes Leben ist am Donnerstag, 13. September 2012 zu Ende gegangen. Dadurch hat die Magdalenen-Zunft einen sehr geschätzten und engagierten Ehren-Zunftbruder verloren.

Otto Stich setzte sich sehr für die Werte der Gesellschaft und der Zunft ein. Das Motto von Otto haben wir so verstanden: „Wer Menschen ansprechen will, muss ihre Werte ansprechen. Werte sitzen im Zentrum der menschlichen Identität. Sie sind im Zweifelsfalle wichtiger als Meinungen, Überzeugungen oder Wünsche. Eine Beziehung, auch die gesellschaftliche Beziehung, die auf geteilten Werten beruht, ist stabil und entwicklungs-fähig zugleich. Eine intensive und bewusste Auseinandersetzung mit den eigenen Werten, mit jenen von gesellschaftlichen, marktwirtschaftlichen und anderen Partnern, lohnt sich deshalb in jedem Fall.“

Otto war eine herausragende Persönlichkeit. Er hat es auf vorbildliche Art und Weise verstanden, erfolgreiches und unternehmerisches Handeln mit sozialer Verantwortung zu verbinden. Mit grossem persönlichem Engagement widmete er sich seinen Aufgaben. Alle, die das Privileg hatten, Otto Stich zu treffen oder mit ihm zusammenzuarbeiten, werden seine positive Persönlichkeit nie vergessen. Als volksnahe Person verstand er es, den Menschen mit Offenheit, Respekt und Wertschätzung zu begegnen. 

Nehmen wir die Botschaft von Otto mit auf unseren Lebensweg hinaus in eine globalisierende Welt. Tragen wir Sorge zu unseren Mitmenschen sowie deren Werte und versuchen wir, das Gedankengut von Otto in unser tägliches Dasein zu übertragen.

Wir von der Magdalenen-Zunft Dornach danken Otto für das wertvolle Zusammensein im Kreise der Zunft und sprechen seiner Familie und seinen Angehörigen unser aufrichtiges Beileid aus.

Wir wünschen Euch für die Zukunft viel Kraft und Zuversicht. Wir werden Otto ein ehrendes Andenken bewahren.

Was im Grab geborgen,

ist nur der Erden Kleid.

Was wir lieben ist geblieben,

bleibt in alle Ewigkeit.

In herzlicher Verbundenheit
Magdalenen-Zunft Dornach, Hans Zeltner, Zunftmeister


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/