das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

02.06.2012

Präsidenten von CVP, FDP und glp verteidigen Stefans Roths gemeinsamen Auftritt mit SVP-Hermetschweiler

Der Auftritt von Stapi-Kandidat Stefan Roth zusammen mit Stadtratskandidat Rolf Hertmetschweiler (SVP) hat heftige Reaktionen ausgelöst. Jetzt verteidigen die Präsidenten von CVP und FDP, welche die glp-Kandidatin Manuela Jost für den fünften Stadtratssitz unterstützen, diesen Auftritt Roths. Auch glp-Co-Präsident Stefan Sägesser hat die Erklärung unterschrieben.


Darum gehts: Das SVP-Plakat, das den Stapi-Kandidaten Stefan Roth (CVP) zur Wahl empfiehlt. Seine Partei empfiehlt für den noch zu besetzenden Stadtratssitz aber nicht Rolf Hermetschweiler (SVP), sondern Manuela Jost von der glp.<br><br>Bild: Herbert Fischer

Darum gehts: Das SVP-Plakat, das den Stapi-Kandidaten Stefan Roth (CVP) zur Wahl empfiehlt. Seine Partei empfiehlt für den noch zu besetzenden Stadtratssitz aber nicht Rolf Hermetschweiler (SVP), sondern Manuela Jost von der glp.

Bild: Herbert Fischer

Die Erklärung, die sich auf einen Kommentar in der «Neuen LZ» bezieht (siehe dazu weiter unten auf dieser Seite unter «Dateien»), hat folgenden Wortlaut:

«Der Kommentar in der NLZ vom 31. Mai über die Plakatkampagnen mit Stefan Roth sorgt für Verwirrung. Halten wir uns deshalb an die Tatsachen: 

Tatsache 1: CVP, FDP und GLP haben sich zu einer Allianz der Mitte formiert. Wir stehen klar und einhellig hinter Stefan Roth als Stadtpräsident (CVP) und Manuela Jost (GLP) als Stadträtin. 

Tatsache 2: Die SVP ihrerseits unterstützt im ersten Wahlgang und im zweiten Wahlgang Stefan Roth als Stadtpräsident. Das ist ihr gutes Recht. Die Unterstützung bringt die SVP mit einem Plakat zum Ausdruck, das den SVP-Kandidaten für den Stadtrat und Stefan Roth als Stadtpräsident zeigt.

Tatsache 3: Es ist eine einseitige Unterstützung der SVP für Stefan Roth. Umgekehrt gibt es keine Unterstützung  weder von CVP, FDP, GLP noch von Stefan Roth. 

Tatsache 4: Die SVP-Unterstützung für Stefan Roth als Stadtpräsident erfolgte mit Zustimmung der CVP und FDP, die GLP wurde informiert.

Tatsache 5: Zudem unterstützt ein Überparteiliches Komitee mit über 400 Mitgliedern Stefan Roth als Stadtpräsident. 

Wir spüren immer deutlicher, dass Stefan Roth sehr breit abgestützt und getragen wird – ist das nicht eine ideale Voraussetzung für das Amt des Stadtpräsidenten? 

Ivo Bühler, Präsident CVP; Daniel Wettstein, Präsident FDP; Stefan Sägesser, Co-Präsident GLP.               Luzern, 1. Juni 2012» 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Herbert Fischer:

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/