das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne der Redaktion

08.05.2012

Grüne einstimmig für Stämmer und Züsli

Die Grünen unterstützen am 17. Juni Ursula Stämmer-Horst als Stadtpräsidentin und Beat Züsli als Stadtrat. Dies beschloss heute Abend eine Mitgliederversammlung, wie die Partei soeben mitteilte.


Diese Medienmitteilung lautet wie folgt:

«Die Grünen haben Beat Züsli einstimmig als gemeinsamen Kandidaten von SP und Grünen für eine soziale, grüne und offene Stadt Luzern nominiert. Zudem wurde Ursula Stämmer als gemeinsame Kandidatin von SP und Grünen einstimmig für die Stadtpräsidiumsliste der Grünen vorgeschlagen.

Beat Züsli politisiert sachlich und ruhig, seine Argumentationen sind stichhaltig und fundiert, er strahlt eine grosse Kompetenz und Glaubwürdigkeit aus. Umweltthemen ist er auch bei seiner beruflichen Tätigkeit als Architekt sehr verbunden, in der Stadtpolitik hat er sich als Energiespezialist und für bezahlbaren Wohnraum einen Namen gemacht. Beat Züsli kennt als langjähriger Grossstadtrat und auch als Präsident des Parlaments die städtische Politik und die Mechanismen, die es braucht, um mehrheitsfähige Lösungen zu finden. Darum ist Beat Züsli für die Grünen die richtige Wahl!

Bei den Stadtpräsidiumswahlen haben sich die Stimmen von SP und Grünen im ersten Wahlgang auf Adrian Borgula und Ursula Stämmer verteilt. Bereits vor dem ersten Wahlgang war klar, dass sich die beiden Parteien für den zweiten Wahlgang auf eine gemeinsame Kandidatur einigen werden. Ursula Stämmer hat im ersten Wahlgang mehr Stimmen erzielt als Adrian Borgula. SP und Grüne haben sich entschieden, gemeinsam mit Ursula Stämmer fürs Stadtpräsidium anzutreten. Ursula Stämmer wäre bei einer Wahl ausserdem die erste Stadtpräsidentin von Luzern.»

Medienmitteilung der Grünen vom Dienstag, 8. Mai 2012


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:
Anzeige: 1 - 1 von 1.
 

Philipp Federer aus Luzern

Mittwoch, 09.05.2012, 10:08 · Mail  Website

Die Grünen unterstützen bedingungslos Ursula Stämmer.

Warum werden keine Anliegen und Forderungen an sie deponiert? Sie könnte ja wirklich eine andere Haltung zum Zimmerberg light einnehmen und den entsprechenden Bericht endlich veröffentlichen statt geheim halten!!

Die Freisinnigen nutzten die Gelegenheit und stellten zuerst Forderungen an Manuela Jost, bevor sie deren Unterstützung beschlossen. Dieses Spiel machte sie prompt mit.

Forderungen der Grünen an Ursula wären ein Must!

Philipp Federer, parteiloser Grossstadtrat

 
 
Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Herbert Fischer:

Herbert Fischer (1951) arbeitet seit 1969 als Journalist und Pressefotograf. Er war unter anderem Redaktor der «LNN», der «Berner Zeitung» und Chefredaktor der «Zuger Presse». Seine Kernthemen sind Medien (Medienwirkung, Medienethik, Medienpolitik), direkte Demokratie, Sicherheitspolitik, soziale Fragen und gesellschaftliche Entwicklungen. Heute berät und unterstützt er Firmen, Organisationen und Persönlichkeiten in der Öffentlichkeitsarbeit. Fischer war von 1971 bis 1981 Mitglied der SP der Stadt Luzern, seither ist er parteilos. Er ist in Sursee geboren und Bürger von Triengen und Luzern, wo er seit 1953 lebt. Herbert Fischer ist Gründer und Redaktor von lu-wahlen.ch

treten Sie mit lu-wahlen.ch in Kontakt

Interview von Radio 3fach am 27. August 2012 mit Herbert Fischer:

www.3fach.ch/main-story/lu-wahlen/