das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Leserbrief von Stefan Gassmann

23.03.2011

Paare, Huren, Bubenschänder

SVP-Mann Emil Grabherr (Weggis) teilt Schwule in drei Kategorien ein: In jene, die in einer Partnerschaft zusammenleben, in «männliche Huren» und in «Bubenschänder».


«Gay Pride» vom 18. Juni 2005 in Luzern: Weil Lesben und Schwule in der Franziskanerkirche einen eigenen Gottesdienst feierten, gabs dagegen eine Gegendemo rechtskonservativer Katholiken.<br><br>Bild: Herbert Fischer

«Gay Pride» vom 18. Juni 2005 in Luzern: Weil Lesben und Schwule in der Franziskanerkirche einen eigenen Gottesdienst feierten, gabs dagegen eine Gegendemo rechtskonservativer Katholiken.

Bild: Herbert Fischer

Von den Plakatwänden preist sich die SVP als die Hüterin von «Schweizer Werten» an. In Tat und Wirklichkeit macht Sie auf erschreckende Weise genau das Gegenteil. Das hat der Präsident der SVP-Amtspartei Luzern-Land, der Berufsschullehrer Emil Grabherr aus Weggis, deutlich gemacht (Zeitungsberichte vom 22. März 2011). Er unterteilt Schwule abwertend in drei Gruppen, auch in die Schublade der Pädosexuellen, also der Kinderschänder. Das ist nicht nur grundfalsch, das verstösst auch gegen Schweizer Werte. 

Denn unser Land baut auf einer Vielfalt auf, die durch gegenseitigen Respekt und Toleranz geprägt ist und nicht durch Beleidigungen unter der Gürtellinie an einem Teil der eigenen Bürger. Offenbar kennt diese Werte selbst SVP-Kantonalpräsident und –Nationalrat Josef Kunz nicht, wenn er mit den Aussagen von Emil Grabherr leben kann, wie er der «NLZ» sagte. Luzerner wählen nicht Parteien in die Regierung, die nicht hinter unseren Grundwerten stehen. Ich empfehle daher den Exponenten der SVP, einen Kurs zu absolvieren, damit der schweizerische Anstand wieder etwas aufgefrischt wird. 

Im übrigen lassen sich Jugendliche gerne über die unterschiedlichen sexuellen Orientierungen aufklären. Dies zeigt die Erfahrung in der Praxis eindeutig und das hilft den schwulen und lesbischen Jugendlichen bei ihrem Outing-Prozess. 

Stefan Gassmann (CVP/Luzern), Kantonsratskandidat


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Stefan Gassmann:

Keine Artikel in dieser Ansicht.