das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Leserbrief von Marcel Sonderegger

10.10.2012

Zweite Gotthardröhre ohne Kapazitätserweiterung ist eine Illusion

Die CVP-Fraktion will eine zweite Gotthardröhre und stellt zwei Bedingungen: Die Röhren dürfen nur einspurig genutzt werden und ein Tropfenzählersystem soll im Gesetz verankert werden.


Eine zweite Röhre ohne Kapazitätserweiterung ist die Legende oder die lllusion des Jahres. Noch nie wurden auf der Welt Strassenkapazitäten gebaut, um sie dann nicht voll zu nutzen! Eine zweite Röhre würde zusätzliche Staus auf den Zufahrtsrampen und in den bereits überlasteten Agglomerationen bringen. Zudem haben verschiedenste Studien der Bundesämter gezeigt, dass eine Sanierung ohne zweite Röhre machbar und kostengünstiger ist als der vorgängige Bau einer zweiten Röhre.

Die Schweiz lädt die EU ein, sich weiterhin auf den Strassentransport einzustellen. Eine zweite Tunnelröhre wäre die Kapitulation vor der EU-Verkehrslawine. Weiter würden beim Bau einer zweiten Tunnelröhre weder Deutschland noch Italien die NEAT-Zufahrtslinien rasch bauen wollen. Bereits zweimal hat das Schweizer Volk die Ausbaupläne am Gotthard klar abgelehnt: 1994 die Alpeninitiative und 2004 den Avanti-Gegenvorschlag angenommen. Auch der Kanton Uri will nichts wissen vom Bau eines weiteren Tunnels für Lastwagen und Autos und lehnte im Mai 2011 zwei Vorlagen mit 57 bzw. 69 Prozent ab. 

Dies entspricht der Verfassung. Dort steht klar und eindeutig, dass es im Alpenraum auf den Strassen keine Kapazitätserweiterungen geben darf. 

Milliarden wurden in die NEAT investiert. Warten wir ab, was die Eröffnung des Gotthardtunnels für den Personen- und Güterverkehr bringt! 

Marcel Sonderegger, Oberkirch


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz