das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Verena Zellweger

25.03.2015

Das Parlament soll die ganze Bevölkerung abbilden

Wir haben eine Wahl. Etwas, um das nicht weit weg von uns unzählige Menschen mit ihrem Leben kämpfen: Wählen zu können, wer uns im Parlament und Regierung für wenige Jahre vertreten soll. Das ist Teil der Freiheit. Natürlich ist auch Wahl-Verzicht Freiheit.


Aber wir Wählerinnen und Wähler sind Teil der Demokratie, auf uns fusst sie und lebt dadurch. Es reicht nicht, wenn nur Wenige wählen. Sie geben nur ein kleines Abbild des Wahl-Willens einer Bevölkerung wieder. Ob Kompetenz und Tatkraft, Transparenz und Ehrlichkeit in der Politik herrschen, ist Folge unserer Entscheidungen. 

Denn Gleichgültigkeit schafft Beliebigkeit. Deshalb wählen Sie, schaffen Sie mit einer grossen Wahlbeteiligung Klarheit, damit die Gewählten ihre Aufgabe für die ganze Bevölkerung ernst nehmen.

Und die Nichtgewählten Respekt durch eine klare Aussage erhalten – und nicht aufgrund geringer Stimmbeteiligung. Dies schafft Respekt und Mut für weiteres Engagement für die Gesellschaft und stärkt die Demokratie. Deshalb: Nehmen Sie Ihr Wahlrecht wahr.

Verena Zellweger-Heggli, Kantonsratskandidatin CVP, Luzern 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Verena Zellweger:

Über Verena Zellweger:

Geboren 1966, Bürgerin von Luzern und Schwellbrunn AR, wohnhaft in Luzern. Verheiratet, zwei erwachsene Söhne. 

. Master of Arts (MA) in Studies of Culture / MA Kulturwissenschaften, Major Soziologie
an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern.
. Bachelor of Arts (BA) in Studies of Culture / BA Kulturwissenschaften, Major Soziologie (BA-Arbeit zum Thema «Symbolik und Mediokratie im Wahlkampf 2007»).
. Gymnasiale Matura Maturitätsschule für Erwachsene, Luzern. Eidgenössisches Handelsdiplom an der städtischen Töchterhandelsschule Luzern (heute Wirtschaftsmittelschule).
. Diverse Weiterbildungen Werbung, Kommunikation. 

Heutige tätig als Spezialistin für Gesellschaftsfragen

2003-2012:  Grossstadträtin von Luzern, CVP, 4 Jahre Vizepräsidentin Sozialkommission, 

2007:           Nationalratskandidatur CVP

2000-2010:  Delegierte CVP CH

1994-2005:  Vorstand CVP Frauen Stadt Luzern

1996-1997:  Vorstand «Mehr Frauen in die Behörden»

1996-1999:  Vorstand Parteileitung CVP Stadt Luzern

. Präsidentin Verein GewaltLos: Engagement zur Verminderung von Gewalt im öffentlichen Raum.
. Vorstand IG Sport Luzern: Engagement für die Anliegen des Sports und dessen Vereine.
. Starkes Interesse am Zeitgeschehen und entsprechenden Diskussionen, Sport (Jogging, Fitness, Wellness), Kultur (Unterstützung Innerschweizer Künstler, Konzertbesuche und Ausstellungen), saftige Thrillers, Backen.

Verena Zellweger sagt:
«Solide Gesellschaft braucht Perspektiven und entschlossenes Handeln. Ich biete beides: Met de Zellweger-Heggli hesch de Füfer ond s’Weggli.»

Konkret:
«Demokratie ist gewachsene Freiheit. Freiheit benötigt Sicherheit, Werte, Orientierung. Basis dafür ist ein Blick auf künftige gesellschaftliche Veränderungen in Verbindung mit aktuellen Zeiterscheinungen. Ohne diesen Zukunftsblick und entsprechendes Handeln leiden der gesellschaftliche Zusammenhalt und die Wirtschaft. Deshalb setze ich mich politisch für Bildung (und damit Chancen) und Sicherheit ein.»

www.verena-zellweger.ch

www.cvpluzern.ch/wahlen/ziele.html

vzellweger@gmx.net