das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Mario Stübi

11.04.2014

Kompliment und Dank an Apotheker Matteo Schaffhauser

Die Alte Suidtersche Apotheke an der Bahnhofstrasse 21 – genauer: auf dem Platz, auf dem sich Pfistergasse, Burgerstrasse, Bahnhofstrasse und Rütligasse treffen – gehört ohne Frage zu den Bijous in unserer Stadt. Wer durch diesen Stadtteil flaniert und, gewollt oder ungewollt, an deren Schaufenstern hängenbleibt, wähnt sich vor einem Paracelsus-Museum; sehr zu empfehlen!


Für Mario Stübi ...

... ist die Alte Suidtersche Apotheke von Matteo Schaffhauser ein Bijou.

Bild: Herbert Fischer

Es ist dem Apotheker Matteo Schaffhauser hoch anzurechnen, dass er dieses historische Zeugnis seines edlen, uralten Berufsstandes hochhält und so bewirtschaftet, dass hier auch, aber nicht nur, Touristen ihre Augen weiden. 

Damit nun aber – auch, aber nicht nur – die Touristen vor Matteo Schaffhausers Schaufenster immer wieder stehen bleiben und sich in der Innenstadt wohlfühlen, kann eine fussgängerfreundliche Verkehrspolitik viel beitragen. 

Ich kann deshalb die Kritik von Herrn Dr. pharm. Schaffhauser an der stadträtlichen Verkehrspolitik nicht ganz verstehen (siehe unter «In Verbindung stehende Artikel»: Hoffentlich ändert sich...). Denn diese Politik ist direktdemokratisch absolut legitimiert. 

Ich erlaube mir darum, Matteo Schaffhauser und all die anderen Kritiker daran zu erinnern, dass Stadtrat Adrian Borgula und der Stadtrat insgesamt nichts anderes machen als Aufträge umsetzen, die sie in mehreren Abstimmungen vom Souverän erhalten haben.

Hier auf lu-wahlen.ch hat dies René Regenass in seinem Beitrag vom 7. Februar 2014 (Titel: Die bürgerliche Mehrheit des Luzerner Stadtparlaments spürt das Volk nicht) sehr treffend und detailliert ausgeführt. Ich empfehle darum die Lektüre dieses Beitrages bestens (siehe unter «Dateien»).

Sorry, aber: Man muss sich schon fragen, ob Herr Schaffhauser und seine Leidengenossen eigentlich Mühe damit haben, sich mit den Ergebnissen von Volksabstimmungen abzufinden.

Zudem schliesse ich mich den Fragen an, die Peter Vögeli auf lu-wahlen.ch in seinem Kommentar zum Leserbrief von Matteo Schaffhauser formuliert hat.

Mario Stübi, Luzern 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Mario Stübi:

 

Mario Stübi (*1984) ist freischaffender Redaktor. Er hat Kulturwissenschaften an der Universität Luzern studiert und vertritt die SP im Grossen Stadtrat von Luzern. Mario Stübi engagiert sich aktiv im kulturellen Leben Luzerns, unter anderem im Vorstand der SRG Luzern und der IG Kultur Luzern.

http://www.mariostuebi.ch/