das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Mario Stübi

20.12.2011

Ein Abriss der ZHB darf nicht überstürzt geschehen

Auch dem Gebäude der Zentral- und Hochschulbibliothek wird man eines Tages wehmütig nachtrauern. Ähnliche Beispiele hat die Stadt Luzern genug zu bieten.


Erinnern Sie sich noch ans Hotel du Lac an der Luzerner Bahnhofstrasse? Oder an den «Seidenhof» gleich daneben? Oder an das alte Gotthard-Haus links von der Hauptpost? Sie alle waren prächtige Gebäude im Stile eines Hotels Monopol oder anderer um die vorletzte Jahrhundertwende erstellten Prunkbauten.

Diese Gebäude haben etwas gemeinsam: So mancher Einwohner der Stadt wünscht sie sich zurück. Unüberlegt abgebrochen habe man sie, überstürzt einem Modernisierungswahn geopfert. Sogar den alten Bahnhof hätte man nach dessen Brand wieder herrichten können, wenn man gleichzeitig einen Tiefbahnhof mitgeplant hätte. Jammern bringt nichts, trotzdem trauern vor allem ältere Semester nach wie vor diesen Bauten nach.

Ich bin überzeugt, dass auch der vom Kantonsrat beschlossene Abbruch der Zentral- und Hochschulbibliothek im «Vögeligärtli» dereinst bedauert würde. Zugegeben, der Bau des Luzerner Architekten Otto Dreyer mag nicht die Grandezza eines Hotels du Lac haben. Trotzdem ist er nachweislich von architektonischem Wert und prägt das Stadtbild im positiven Sinne. Und - um es nicht zu vergessen - er tut seinen Dienst noch immer, ist er doch ein optimaler Hort für das Wissen unserer Gesellschaft in Buchform.

Ich hoffe sehr, dass die Politik in dieser Angelegenheit zur Besinnung kommt und sich diesen Entscheid nochmals gut überlegt. Dem Dreyer Bau täte ein neuer Anstrich durchaus gut, sein Abbruch der Stadt Luzern aber nicht.

Mario Stübi, Luzern


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Mario Stübi:

 

Mario Stübi (*1984) ist freischaffender Redaktor. Er hat Kulturwissenschaften an der Universität Luzern studiert und vertritt die SP im Grossen Stadtrat von Luzern. Mario Stübi engagiert sich aktiv im kulturellen Leben Luzerns, unter anderem im Vorstand der SRG Luzern und der IG Kultur Luzern.

http://www.mariostuebi.ch/