das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Martin Schwegler

Liste aller Einträge:

19.02.2016

Das Sicherheitsargument ist ein Scheinargument

Weil wir nicht unbeschränkt Geld für den Strassenbau ausgeben können und weil die Sanierung am Gotthard zeitlich nicht dringlich ist, verschaffen wir uns am 28. Februar mit einem NEIN die nötige Zeit, für klügere und billigere...[mehr]

Kategorie: Martin Schwegler

19.10.2015

Wie sich Nationalratskandidat Martin Schwegler für seine Unterstützung bedankt

Ob auf Facebook, in Briefen, auf eigener Website oder - bei Gewählten - teils sogar in eigens dafür geschalteten Inseraten: die allermeisten Kandidierenden der Eidgenössischen Wahlen bedanken sich schriftlich für die...[mehr]

Kategorie: Martin Schwegler

27.05.2015

Dies ist keine Abstimmung über das Fernsehprogramm

Wir stimmen am 14. Juni nicht darüber ab, ob uns das Programm in Radio und Fernsehen gefällt oder nicht. Die einzige Frage, welche wir Stimmbürger zu beantworten haben, ist jene der Finanzierung. [mehr]

Kategorie: Martin Schwegler

30.03.2015

SVP und SP gehören in die Luzerner Regierung

Als die CVP nach dem Rücktritt von Kurt Meyer 2005 freiwillig auf den dritten von fünf Sitzen in der Regierung verzichtete, geschah dies in der Meinung, dass die SVP angesichts ihres Wähleranteils in die Regierung gehört. Mit...[mehr]

Kategorie: Martin Schwegler

16.03.2013

Die «NLZ» hat ihre Relevanz verloren

Am Donnerstag (14. März) berichtete der «Tagesanzeiger» in einem Artikel über die geplante Wirtschaftsfakultät an der Luzerner Uni, wie das Monopolblatt «Neue Luzerner Zeitung» scharf gegen eine neue Wirtschaftsfakultät...[mehr]

Kategorie: Martin Schwegler

27.04.2012

Wie sich Martin Schwegler als CVP-Kantonalpräsident verabschiedete

Sieben Jahre lang präsidierte er die CVP des Kantons Luzern. Gestern wählte sie in seinem Heimatort Menznau im Hinterland seinen Nachfolger. www.lu-wahlen.ch stellt die Rede online, mit der sich Martin Schwegler - als...[mehr]

Kategorie: Martin Schwegler

19.11.2011

Bundesräte sollten keinen Wahlkampf machen müssen

Bundesrätin Doris Leuthard am 23. Juni 2011 an der «Rütli-Sternfahrt» der CVP im Gespräch mit Nationalrätin Ida Glanzmann.  Hier sprach sie zu aktuellen Themen aus ihrem Departement und zur Rolle der CVP als nationale Partei. Würden Bundesräte aber künftig für sich selber Wahlkampf ma-chen, so träten sie in Konkurrenz gegen-einander. Das wäre schlecht für das Kolle-gialsystem.<br><br>Bild: Herbert Fischer

Der Wahltermin für die Bundesräte wirft schon länger seinen medialen Schatten voraus. Man diskutiert und spekuliert: Schafft es Frau Widmer-Schlumpf wieder? Ist die Konkordanz noch zeitgemäss? Wird sie verletzt, wenn eine...[mehr]

Kategorie: Martin Schwegler

25.10.2011

Ursachenforschung und Ausblick

CVP und FDP haben im Kanton Luzern an die Adresse von GLP und BDP verloren. Erträglich macht das Resultat aus Sicht dieser beiden Parteien die Tatsache, dass für die SVP im Kanton Luzern die Bäume definitiv nicht in den Himmel...[mehr]

Kategorie: Martin Schwegler

03.10.2011

Wahlkampf findet offenbar nur am Strassenrand statt

Die Politauguren und inzwischen auch die Medien sind erstaunt, dass in Luzern kein eigentlicher Wahlkampf stattfindet. Zwar stehen massenhaft Plakate an den Strassenrändern und es werden für viel Geld Inserate geschaltet, aber...[mehr]

Kategorie: Martin Schwegler

31.07.2011

Ausländerfeindlichkeit hier und in Norwegen: Die Mechanismen sind eindeutig

«Demagogie oder gar Lügen»: Inserat der SVP des Kantons Luzern vom 22. Juli 2011 in der «Neuen LZ».

Eine online-Umfrage des «Tagesanzeigers» bestätigt es wieder: In den Augen vieler Schweizer ist die Ausländerproblematik das grösste Problem der Schweiz. Schaut man gleichzeitig nach Norwegen und beobachtet die nun laufende...[mehr]

Kategorie: Martin Schwegler