das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Monique Frey

31.03.2014

VCS begrüsst den Tempo 30-Testlauf in Rothenburg

Die Sektion Luzern des Verkehrsclubs der Schweiz ist erfreut über den Entscheid des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartementes des Kantons Luzern, einen Pilotversuch mit Tempo 30 auf einer Kantonsstrasse durchzuführen (siehe unter «Links»).


Der VCS hat in verschiedenen Regionen darauf hingewirkt, dass Tempo 30 auch auf verkehrsorientierten Strassen, die aber durch ein Zentrum gehen, umgesetzt wird. Zum Beispiel in Köniz und Sumvitg. 

Wir vom VCS erachten die Strasse durch den Flecken in Rothenburg als sehr geeignet, um ein tieferes Temporegime einzuführen. An dieser Stelle hat Rothenburg einen Marktcharakter mit Geschäften, Bäckereien und Restaurants sowie Plätze zum Verweilen. Wir sind überzeugt, dass Tempo 30 an diesem Ort eine Aufwertung der Aufenthaltsqualität bringt, aber auch einen Fortschritt bezüglich der Sicherheit, da doch die Strasse oft auch zu Fuss gequert wird.

Auch für den ÖV gibt es keine Einschränkung, da es auf diesem Abschnitt eine Haltestelle gibt und er bereits heute kaum schneller als mit Tempo 30 unterwegs ist. Zudem ist die Tempobeschränkung eine Verbesserung bezüglich der Sicherheit für die Buspassagiere, die nach dem Aussteigen die Fahrbahn queren wollen. Die AutomobilistInnen sind langsamer und aufmerksamer in diesem Abschnitt unterwegs.

Das Baudepartement hat zusammen mit der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur einen entscheidenden Schritt gewagt, gegen den es sich lange gesträubt hatte. Endlich kommt es dem Willen vieler Gemeinden nach und führt wenigstens einen Testbetrieb über ein Jahr ein.

Wir sind überzeugt, dass dieser positiv ausfallen wird, so wie in Köniz, wo niemand zum alten System zurück will.

Monique Frey, Geschäftsführerin VCS Luzern und Kantonsrätin (Grüne), Emmen


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Monique Frey:

Monique Frey (Grüne/Emmen) ist im März 2015 im Wahlkreis Hochdorf wieder als Kantonsrätin gewählt worden. 

Hier folgt der Steckbrief von Monique Frey.