das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Charly Freitag

12.08.2015

FDP-Kantonsrat kritisiert CVP-Regierungsrat Guido Graf

Statt Sololäufern und Stimmungs-Aufheizern brauchen wir jetzt eine «Koalition der Willigen» die sich im Asylwesen für konkrete Lösungen einsetzt.


Ende Juli hat LUSTAT, das kantonale Amt für Statistik, den Leerwohnungsbestand in den Luzerner Gemeinden publiziert. Dieser liegt im Durchschnitt unter einem Prozent. Fast gleichzeitig gibt der Luzerner Regierungsrat die Zahlen über die Zuteilung der  Asylsuchenden auf die Gemeinden bekannt.

Da erhält beispielsweise eine kleine Nachbarsgemeinde drei Asylsuchende zugeteilt, weist aber gemäss LUSTAT keine einzige leere Wohnung aus. Wie soll das gehen? 

Die Asylsuchendenden brauchen je nach Herkunft und Hintergrund Betreuung sowie Beschäftigung, was nur mit Zentren lösbar ist, nicht aber mit vielen Kleinplatzierungen auf alle Gemeinden verteilt. 

Der Bund verfügt über verschiedenste Militärliegenschaften im Kanton Luzern, der Kanton selber hat weitere Liegenschaften. Es gibt also Möglichkeiten und Wege. Wenn sich nun verschiedene Kreise in Empörung über die gegenwärtige Situation im Asylwesen äussern, so bringt uns dies leider keinen Millimeter weiter.

Wenn schon alle den Braten des kommenden Wahlherbstes riechen und im Landesinteresse für ehrliche Lösungen bemüht sind: weshalb setzen sich nicht alle an einen runden Tisch und verhelfen den besten Ideen zu einer Mehrheit? 

Macher, die um echte Lösungen bemüht sind, benötigt das Land, nicht Scheingefechte und Leute, die bloss die Stimmung aufheizen

Wir brauchen deshalb nicht noch mehr Sololäufe, sondern politische Resultate, die von einer breiten «Koalition der Willigen» mitgetragen werden.

Charly Freitag, Gemeindepräsident und Nationalratskandidat FDP.Die Liberalen, Beromünster 


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:
Anzeige: 1 - 1 von 1.
 

Lathan Suntharalingam aus Luzern

Mittwoch, 12.08.2015, 15:08 · Mail

Sachlich, differenziert, lösungsorientiert: Es tut gut zu wissen, dass es unter den Bürgerlichen doch auch noch Köpfe wie den Liberalen Charly Freitag gibt, die den billigen Graf-Populismus nicht mitmachen, sich sogar davon distanzieren.

Danke, Charly Freitag!

Lathan Suntharalingam, alt Kantonsrat, Luzern

 
 
Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Über Charly Freitag:

Geboren 1978, Bürger von Beromünster und dort auch wohnhaft (im Ortsteil Gunzwil). Verheiratet, eine Tochter. 

Abgeschlossene Lehre als kaufmännischer Angestellter, dann Ausbildung zum Wirtschaftsinformatiker an der HWV Luzern. Management College – Führungsdiplom FND. Bachelor of Law mit Zusatz Europarecht der Uni Freiburg.

Heute tätig als Gemeindepräsident von Beromünster, daneben betreut er selbständige Mandate.

2006 - 2013 Mitglied Jungfreisinnige Luzern (verschiedene Vorstandstätigkeiten)

2008 - heute Wahlkreispräsident der FDP.Die Liberalen Wahlkreis Sursee

2009 - heute Gemeindepräsident Beromünster

2011 - heute Kantonsrat, Mitglied der Kommission für Justiz und Sicherheit. 

. Präsident Verein Kulturzentrum Stiftstheater Beromünster
. Vorstandsmitglied im Verein Stadt-Land-Plattform.ch
. Präsident Benevol Luzern, Fachstelle für Freiwilligenarbeit
. OK-Präsident des Kantonalen Schwingfestes 2013 in Beromünster
. OK-Präsident des Kantonalen Jugendmusikfestes 2016 in Gunzwil

Charly Freitags Kernbotschhaften:

«Verantwortung wahrnehmen mit Weitblick»
Ich spüre, wo der Schuh drückt, übernehme Verantwortung und fasse auch heisse Eisen an.

Vorwärtsstrategie Kanton Luzern
Ich vertrete konsequent die Vorwärtsstrategie unseres Kantons.

Perspektiven für Land und Stadt
Ich setze mich dafür ein, dass Perspektiven sowohl für die ländlichen Räume wie auch für die städtischen Gebiete in unserem Kanton geschaffen werden.

Flexible Umsetzung von Bundesvorgaben
Bei der Umsetzung von Bundesvorgaben im Kanton ist darauf zu achten, dass die nötige Flexibilität berücksichtigt wird damit am Schluss passende Lösungen in allen Regionen des Kantons Luzern möglich sind.

http://www.charly-freitag.ch