das gesamte meinungsspektrum lu-wahlen.ch - Die Internet-Plattform für Wahlen und Abstimmungen im Kanton Luzern

Spenden für Verein lu-wahlen.ch

Diese Website gefällt mir! Um weitere Beiträge darauf zu ermöglichen, unterstütze ich lu-wahlen.ch gerne mit einem Betrag ab CHF 10.-

Kolumne von Charly Freitag

08.05.2017

Es geht nicht allein um die Steuererhöhung, sondern vor allem um die Finanzierung von Leistungen

Wer die gegenwärtigen Diskussionen um die Steuererhöhung im Kanton Luzern verfolgt hat den Eindruck, es gehe nur darum, ob die Steuern erhöht werden oder ob bei den Ausgaben gespart wird. Es geht aber um Leistungen und darum, Verantwortung zu übernehmen.


Es geht darum, ob wir drei Spitäler haben, eine Fachhochschule und Universität, Langzeit- und Kurzzeitgymasien, ein breites Kulturangebot und es geht um vieles mehr. Das alles kostet und führt auch zu höheren Pro-Kopf-Kosten, bringt aber auch Lebensqualität, Finanzerträge und entwickelt langfristig unseren Kanton weiter. Welche Leistungen wir haben wollen, haben wir in verschiedenen Abstimmungen und politischen Prozessen entschieden. Aufgabe von Regierung und Parlament ist es, deren effiziente Umsetzungen sicherzustellen.

Die Strategie unseres Kantons, mit einem guten Angebot, das effizient aufgebaut ist, der Senkung der Verschuldung sowie der schrittweisen Steuersenkungen vorwärts zu bringen, funktioniert. Dies zeigt sich auch im gesteigerten Ressourcenpotential und bei den Ausfällen beim Nationalen Finanzausgleich (NFA). Es liegt nun an Bevölkerung, Gewerbe und Wirtschaft gemeinsam Verantwortung zu übernehmen, keine neuen Schulden zu machen und der moderaten Steuererhöhung zuzustimmen, um diesen Weg weiter zu gehen.

Charly Freitag, Kantonsrat FDP.Die Liberalen und Gemeindepräsident, Beromünster


Teilen & empfehlen:
Share    
Kommentare:

Keine Einträge

Kommentar verfassen:

Ins Gästebuch eintragen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz  

Letzte Beiträge von Charly Freitag:

Über Charly Freitag:

Geboren 1978, Bürger von Beromünster und dort auch wohnhaft (im Ortsteil Gunzwil). Verheiratet, eine Tochter. 

Abgeschlossene Lehre als kaufmännischer Angestellter, dann Ausbildung zum Wirtschaftsinformatiker an der HWV Luzern. Management College – Führungsdiplom FND. Bachelor of Law mit Zusatz Europarecht der Uni Freiburg.

Heute tätig als Gemeindepräsident von Beromünster, daneben betreut er selbständige Mandate.

2006 - 2013 Mitglied Jungfreisinnige Luzern (verschiedene Vorstandstätigkeiten)

2008 - heute Wahlkreispräsident der FDP.Die Liberalen Wahlkreis Sursee

2009 - heute Gemeindepräsident Beromünster

2011 - heute Kantonsrat, Mitglied der Kommission für Justiz und Sicherheit. 

. Präsident Verein Kulturzentrum Stiftstheater Beromünster
. Vorstandsmitglied im Verein Stadt-Land-Plattform.ch
. Präsident Benevol Luzern, Fachstelle für Freiwilligenarbeit
. OK-Präsident des Kantonalen Schwingfestes 2013 in Beromünster
. OK-Präsident des Kantonalen Jugendmusikfestes 2016 in Gunzwil

Charly Freitags Kernbotschhaften:

«Verantwortung wahrnehmen mit Weitblick»
Ich spüre, wo der Schuh drückt, übernehme Verantwortung und fasse auch heisse Eisen an.

Vorwärtsstrategie Kanton Luzern
Ich vertrete konsequent die Vorwärtsstrategie unseres Kantons.

Perspektiven für Land und Stadt
Ich setze mich dafür ein, dass Perspektiven sowohl für die ländlichen Räume wie auch für die städtischen Gebiete in unserem Kanton geschaffen werden.

Flexible Umsetzung von Bundesvorgaben
Bei der Umsetzung von Bundesvorgaben im Kanton ist darauf zu achten, dass die nötige Flexibilität berücksichtigt wird damit am Schluss passende Lösungen in allen Regionen des Kantons Luzern möglich sind.

http://www.charly-freitag.ch